Rückblick auf die Anime der KW 41-2017

Hier nun die Anime der KW 41 die ich mir angesehen habe

Ach ja und natürlich

ACHTUNG SPOILER


Weiterlesen

Advertisements

Anime Backlog-Fall Season #1

Leider bin ich in der letzten Woche nicht dazu gekommen alle ersten Folgen zu sehen die ich sehen wollte, trage ich die hier mal nach. Ursprünglich wollte ich dies dem Post für die Anime der KW 41 voranstellen aber das hätte dann doch den Rahmen ein wenig gesprengt.

*Tante Edith sagt* Da ich wieder nicht alles geschafft habe, teilweise weil ich den Anime Schlicht vergessen habe. Habe ich mich entschlossen diesen Eintrag um zu benenne und zukünftig unter diesem Namen dann über die Folgen schreiben bei denen ich nicht ganz up-to-date bin

ACHTUNG SPOILER

Weiterlesen

Rückblick auf die Anime der KW-40-2017

Mit Beginn der neuen Season dachte ich, ich versuche mich noch mal an wöchentlichen Rückblicken… mal sehen wie lange ich das durchhalte. Die jeweils ersten Folgen werden etwas ausführlicher besprochen.

Ach ja und natürlich

ACHTUNG SPOILER

Black Clover Folge 1

In einer Welt, die von Magie regiert wird, werden Asta und Yuno am selben Tag verwahrlost vor einer Kirche aufgefunden. Während Yuno unglaubliche magische Kräfte besitzt, ist Asta der einzige in dieser Welt ohne solche Macht. Im Alter von 15 Jahren erhalten beide ein Grimoire, das die Magie seines Nutzers bedeutend verstärkt. Astas Grimoire ist dabei ein seltenes mit Anti-Magie, welches die Zauber seiner Widersacher negiert. Als wohlgesonnene Rivalen machen sich Yuno und Asta auf, ihren größten Traum zu verwirklichen: Zum König der Magier zu werden! Aufgeben ist dabei keine Option!

Synopsis bei Crunchyroll

Asta ist ein Typischer 08/15 Shonen Held, er ist laut aufgedreht und ein wenig dümmlich hat das Herz aber am rechten Flack. Er heimlich im Wald trainiert um eines Tages Hokage… ich meine König Pira… äh…*schielt in die Synopsis* Magier. König der Magier zu werden das war es ja… äh wo war ich… ach ja.

Durch sein Training hat Asta scheinbar eine immense physische Stärke aufgebaut durch die er hofft seinen Mangel an magischem Talent auszugleichen. Jedoch erfährt er im Kampf gegen einen ausgestoßenen Ritter das er keinerlei magisches Talent in sich trägt. Als er schon aufgeben will spricht Yuno ihm Mut zu worauf ihn Astas Grimoire erscheint welches von einem Fünfblätrigenkleeblat geziert wird.

Yuno schien den überwiegenden Teil der Episode eher distanziert zu sein und weder Interesse noch freundschaftliche Gefühle für Asta zu haben (was auch sehr Klischeehaft wäre) Auch entspricht es dem Klischee das seine Kräfte im Vergleich zu denen Astas übermächtig scheinen (noch haben wir Astas anti-Magie nicht in Aktion gesehen) und dass er auf Grund seines Grimoires mit einem Vierblättrigen Kleeblatt quasi als nächster König der Magier gehandelt wird.

Wie sich die Story nun weiter entwickelt kann ich noch nicht abschätzen, wahrscheinlich reisen die beiden gemeinsam durch das Land und versuchen sich gegenseitig mit ihren Fähigkeiten zu überbieten.

Wenn ich ganz ehrlich bin habe ich bis zu dem Moment wo Astas Grimoire erschien überlegt ob ich die Serie Droppen sollte. Nun werde ich ihr wohl noch eine Folge geben.

Der Art Stile ist meiner Meinung nach Genre Typisch schlicht was aber nichts Negatives ist.

Vorsichtige 2/5 Kleeblatt Blättern

 

Sengoku Night Blood Folge 1

Eines Tages wird die junge Yuzuki von einem mysteriösen Licht aus ihrem Handy umhüllt und findet sich auf einmal in einer anderen Welt wieder – Shinga, welches dem Japan der Sengoku-Ära ähnelt, doch von Kreaturen wie Werwölfen und Vampiren besiedelt wird. Vor langer Zeit lebten die Stämme in Shinga in Harmonie unter dem Schutz der Himemiko. Doch dann verschwand sie und alles änderte sich. Ohne den Schutz der Himemiko verfiel die Welt in ein Zeitalter des Zwists, in dem die Kriegsherren der Gegga-Stäme um Macht rangen.

Synopsis auf Crunchyroll

Isekai mal anders, statt das ein Typ in eine andere Welt verfrachtet wird, ist es hier ein Mädchen und natürlich ist diese Welt bevölkert von lauter Bishis. Ansich nicht schlimm aber müssen es unbedingt Werwölfe und Vampire sein? (zumal letztere nicht in der Sonne verbrutzeln) wenn man die Protagonistin einfach in eine Alternative Version der Sengoku Jidai geworfen hätte wäre es auch gut gewesen.

Ich finde diese erste Folge sehr verwirrend was vielleicht ein Stielistischesmittel ist denn die Protagonistin erfährt erst, wenigstens zum Teil, was los ist als ein Tanuki auftaucht und ihr die Sache mit der verschwundenen Himemiko erklärt. Vorher springt die Handlung zwischen diversen Clans hin und her. Was erschwerend hinzukommt ist das man irgendwie merkt, dass das Ganze auf einem Videospiel basiert, einem Smartphone Game um ganz genau zu sein.

Die Musik finde ich hingegen grandios und kann dem Artstile dass ein oder andere abgewinnen.

Ich gebe zu dieser Titel hat es nur auf die Liste geschafft, weil ich für ein anderes Projekt in diverse ersten Folgen der aktuellen Season reinschauen werde.

1,5/5 Kriegsstandarten

 

Juuni Taisen Folge 1

Die Geschichte eines blutigen Kampfes zwischen zwölf Kriegern— Das zwölfte Turnier der Zwölf, das alle zwölf Jahre stattfindet … Zwölf mutige Krieger, die die Namen der Tierkreiszeichen tragen, kämpfen gegeneinander auf Leben und Tod. Die Teilnehmer sind zwölf sehr einzigartige Krieger: Ratte, Ochse, Tiger, Hase, Der Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein. Dem Gewinner dieses Turniers wird ein Wunsch gewährt — was immer dieser auch sein mag. Wer wird als Letzter überleben? Wessen Tränen werden auf diesem blutigen Schlachtfeld vergossen werden?

Synopsis bei Crunchyroll

Die Folge beginnt damit, dass Inounoshishi (das Wildschwein) durch eine menschenleere Stadt geht auf ein großes Gebäude zu geht wo sich alle Teilnehmer des Turnieres treffen sollen. Dort angekommen begutachtet sie die dort Anwesenden und stellt fest das dort einige bekannte Gesichter sein. Kurz drauf erscheint Duodecuple, der als Schiedsrichter fungiert und erklärt die Regeln. Jeder Teilnehmer solle einen Aus Gift gepressten Stein schlucken der sich bei Kontakt mit Magensäure binnen 12 Stunden auflöst und seine tödliche Wirkung entfaltet. Ziel ist es nun alle 12 Steine zu sammeln. Wem dies gelingt dem wird nicht nur ein Wunsch erfüllt, nein die betreffende Person erhält zusätzlich das Gegengift. Zwischen drin gibt es immer wieder Rückblenden die Inounoshishis strenges Training und Elternhaus zeigen. Oder wie Ihr Vater ihre kleine Schwester ihr als nächste Teilnehmerin an diesem Death Match vorzieht. Worauf hin die erboste Inounoshishi ihre Schwester erst in den Wahnsinn und dann den Selbstmord treibt. Nach dem Duodecuple gab es erst eine kurze Diskussion darüber wie alle Lebend aus der Sache herauskämen. Diese wurde aber dadurch unterbrochen das der Boden Einstürzte. Hier trifft Inounoshishi auf Usagi von dem sie denkt das er leicht zu besiegen sei. Jedoch irrt sie sich denn Usagi ist ein Nekromant der den zuvor von ihm getöteten Schlange kontrolliert und Inounoshishi so bevor der Kampf richtig begonnen hat tötet. Die vom Affen angefangene Diskussion darüber, dass nach den gegebenen Regeln ja niemand Sterben bräuchte, weil der Gewinner sich ja wünschen könne das alle anderen wieder lebten ist meiner Meinung nach schon sehr Klischee lastig. Das Inounoshishi am Ende dieser Folge gestorben ist hat mich schon etwas überrascht da sie in dieser Folge wie die, wenn auch nicht sehr sympathische Protagonistin aufgebaut wurde. Das ihr Tod dann auch noch so unspektakulär war, hat mich dann noch überrascht.

Visuell ist das ganze schon recht beeindruckend.

Ob das ganze Story Technisch was taugt bleibt abzuwarten, wenn jede Folge so aufgebaut ist wie die erste werde ich wohl recht schnell die Lust verlieren. Denn wenn jede Folge nur einen Kampf zeigt wo am Ende einer tot ist, wird das schnell langweilig vor allem wenn die so öde sind wie der zwischen Inounoshishi und Usagi

2,5/5 Eberhauern

 

Love is like a Cocktail Folge 1

Chisato Mizusawa wirkt auf die meisten wie eine ruhige, doch fähige Managerin – doch sie hat ein Geheimnis, welches nur ihr Ehemann Sora kennt: Sie liebt leckere Drinks und wird enorm niedlich, wenn sie einen im Tee hat! Welche Freude wird ihr Soras Cocktail heute spendieren? Erlebt es selbst in dieser hochprozentigen Komödie über Japans liebestrunkenstes Pärchen

Synopsis auf Crunchyroll

Ja mehr gibt es zu diesem Kurz-Anime nicht zusagen. Außer vielleicht das Chisato nichtwill das ihre Kollegen sie angetrunken sehen. Wenn alle Folgen gleich aufgebaut sind werden wir wohl hier Woche für Woche ein Rezept für einen Cocktail mitgeliefert bekommen.

Ich hatte diese Serie nicht auf dem Schirm werde sie aber wohl weitersehen, ob Woche für Woche am Ende der Season am Stück weiß ich nicht.

4/5 Cocktailkirschen

 

Urahara Folge 1

Harajuku … Der Ort, an dem Kultur, Mode und Niedlichkeit eins werden. Die drei Oberschülerinnen Rito, Kotoko und Mari betreuen ihren eigenen Laden ‚Park‘, während eines Tages Aliens in der Stadt einfallen, die der Menschheit ihre Kultur rauben wollen. Mit der Hilfe der kleinen Misa und einem sprechenden frittierten Shrimp müssen die drei Mädels nun alles tun, um ihr geliebtes Harajuku zu beschützen!

Synopsis auf Crunchyroll

Ich kann den Plot dieser Folge nicht zusammenfassen da muss die Synopsis der Serie reichen… das war der Pure Nonsens für mich hat dass alle keinen Sinn ergeben. Der Animations Stiel ist kickelig bunt, was zwar nicht schlimm ist aber die Bilder sind einfach überladen.

Die Mädchen sind zwar niedlich aber das war auch schon.

0,5/5 Fliegenden Untertassen Droped  

 

Imouto sae Ireba Ii. Folge 1

Im Zentrum unserer Geschichte steht Itsuki Hashima, ein junger Autor, der die ultimative kleine Schwester aufs Papier zaubern will. Doch sein Leben wird durch seine durchgeknallten Freunde und Mitarbeiter zur Qual – wobei besonders seine notgeile Autorenkollegin / Möchtegern-Romanze und ein besonders fieser Steuerberater den Großteil seiner Last ausmachen. Die einzige vernünftige Person in Itsukis Leben ist sein jüngerer Stiefbruder Chihiro, doch auch Chihiro hat ein Geheimnis …

Synopsis auf Crunchyroll

Die Folge beginnt damit das Itsuki seinem Redakteur das neue Kapitel seines Romans vorlegt. In diesem wird der Protagonist von seiner splitternackten kleinen Schwester geweckt und zwar mittels Zungenkuss… es folgt eine Reihe weiterer Seltsamkeiten so wäscht er sein Gesicht mit dem Wasser in dem seien Schwester gebadet hat und benutzt ihren BH zum abtrocknen… natürlich bekommt Itsuki das Manuskript um die Ohren geschlagen. Denn es hat sehr wenig mit dem Rest der Geschichte zutun und er hat sich zudem nur wage an die Plot Line gehalten. Später kommen noch sein kleiner Stiefbruder, eine Trap par excellence, und einige Freund zum Abendessen vorbei.

Ein wenig erinnert die Serie an Eromanga-Sensei, welcher mir persönlich schon recht gut gefallen hat. Eine Sache die ich besonders Witzig fand, war das die sich über Oreimo unterhalten haben.

man muss aber auf diese Art von Humor stehen und ebenfalls ein Faible für „kleine Schwester“ Geschichten haben um Freude an der Serie zu Haben.

3,5/5 Imouto-Pantsus

 

Recovery of an MMO Junkie Folge 1

Moriko Morioka ist zu einem kompletten NEET geworden und auf der Suche nach einem erfüllenderen Leben stieß sie schließlich auf das bunte Treiben der Online-Welt in einem MMORPG. Hier beginnt Moriko ihr neues Leben als ein junger Mann mit seidenem Haar namens Hayashi. Doch ist sie ein derartiger Noob, dass sie unentwegt draufgeht und schließlich die Hilfe der liebenswerten Lily annehmen muss. Mit Lily an ihrer Seite nimmt ihr Online-Leben eine Wende zum Besseren. Doch auch im echten Leben macht ihr Leben eine Kehrtwende, als sie auf den blonden Schönling Yuuta Sakurai trifft

Synopsis auf Crunchroll

Viel mehr als in der Synopsis beschrieben brauch man über die erste Folg nicht sagen, abgesehen davon, dass ihre zusammen treffen mit Yuuta sich auf eine kurze Begegnung im Supermarkt beschränkte. Auch hat sie das Leben als NEET selbst gewählt.

Irgendwie gibt es in letzter Zeit sehr viele MMO Serien auch die Serien mit Gamern, Anime Fans und andern Nerds. Dieser Anime geht scheinbar in eine ähnliche Richtung. Wobei der Titel bereits vermuten lässt, dass hier Moriko dabei geholfen wird ihr NEET-Leben hinter sich zulassen.

Ich bin gespannt wie es weiter geht und ob sich hinter Lill wirklich Yuuta verbirgt wie ich vermute

4,5/5 Computermäusen

 

 

5 Anime die eine Fortsetzung brauchen

Jeder kennt das man sieht einen Anime und entweder hört dieser einfh auf oder das Ende ist einfach nicht zufriedenstellend. Gründe warum dies so ist gibt es natürlich viele, kein Geld für ne weitere Staffe; die erste war nen Flopp; der Anime hat seinen Zweck erfüllt und die verkaufszahlen für die Vorlage erhöht.

Wenn man aber nun einige Jahre lang eifrig Anime Konsumiert so sammeln sich einige Anime an bei denen man sich eine Fortsetzung wünscht.

Hier als meine Top 5 Anime die eine Fortsetzung brauchen.

Weiterlesen