Meine Meinung zu den Crunchyroll Anime Awards 2017

In der Vergangenen Nacht (die Nacht vom 24. auf den 25.3) war es endlich soweit Die Crunchyroll Anime Awards wurden verliehen. Bevor ich sage was ich von der Veranstaltung im Ganzen gehalten habe wollen wir doch mal sehen wie gut ich mit meinen Voraussagen war.

Bestes Opening

Mels Tipp: Attack on Titan oder My Hero Academia

Der Gewinner: My Hero Academia


Bestes Ending

Mels Tipp: Ishukan Comunication  aus Kobayashi-sans Dragon Maid

Der Gewinner: Ishukan Comunication

Das hat mich sehr gefreut weil ich es einfach unglaublich niedlich finde


Bester Film

Mels Tipp: Your Name

Der Gewinner: Your Name

Joa der Film war ja quasi gesetzt auch wenn ich glaube das es ziemlich knapp war mit A Silent Voice


Bestes CGI

Mels Tipp: Attack on Titan 2

Der Gewinner: Land of the Lustrous

Hier habe ich gemerkt, das man vielleicht doch mal in die Anime rein sehen sollte bevor man rumrät


Beste Musik

Mels Tipp: Little Witch Akademia

Der Gewinner: Made in the Abyss


Beste Animation

Mels Tipp: My Hero Academia oder A Silent Voice

Der Gewinner: My Hero Academia

Hier zeigt sich deutlich Hype schlägt Qualität


Beste Action

Mels Tipp: Attack on Titan 2

Der Gewinner: My Hero Academia

Ich hatte zwar My Hero Academia auch in der engeren Tipp Wahl habe aber gesagt das ich mein Geld eher auf AoT2 setzten würde. Je mehr ich drüber nach gedacht habe desto eher sah ich jedoch MHA vorne.


Bestes Drama

Mels Tipp: The Ancient Magus Bride

Der Gewinner: The Ancient Magus Bride


Beste Komödie

Mels Tipp: KonoSuba: God’s Blessing on This Wonderful World! Season 2

Der Gewinner: Kobayashi-sans Dragon Maid

Selten habe ich mich so gefreut falsch gelegen zu haben


Beste Slice of life

Mels Tipp: Kemono Friends

Der Gewinner: Girls last Tour

Damit hätte ich nie gerechnet


Beste Fortsetzung

Mels Tipp: Naruto Shippuden

Der Gewinner: March vomes in like a Lion


Best Girl

Mels Tipp: Serval

Der Gewinner: Ochako Uraraka

Egal was das Voting sagt, das Best-Girl des Jahres 207 ist und bleibt Thoru. Da hier zwei Damen aus My Hero Academia vertreten waren, musste ja zwangsläufig eine von beiden gewinnen.


Best Boy

Mels Tipp: Izuku „Deku“ Midoriya

Der Gewinner: Shoto Todoroki

Auch hier hatte My Hero Academia zwei Kandidaten im Rennen, so war ja klar das auch hier einer von beiden gewinnen würde


Bösewicht des Jahres

Mels Tipp: Usagi

Der Gewinner: Stain


Manga des Jahres

Mels Tipp: Experience with Loneliness

Der Gewinner: Experience with Loneliness


Anime des Jahres

Mels Tipp: My Hero Academia

Der Gewinner: Made in the Abyss

Die wohl größte Überraschung des Abends


So das waren sie die Gewinner. Zusätzlich gab es noch die Kategorie der „Industrie Ikone des Jahres“ dieser ging an den Synchronsprecher welcher in Amerika unter anderem Vegeta und Piccolo aber auch All-Might in My Hero Academia spricht. Die All-Might Sache war vermutlich auch der Grund weshalb der Australisch-Japanische Anituber „The Anime-Man“ sinngemäß twitterte „selbst wenn My Hero Academia nicht gewinnt, gewinnt My Hero Academia“

Im Großen und ganzen lässt sich aber wohl sagen das dies Voting mal wieder gezeigt hat, das wann immer die Comunity abstimmen darf die Tendenz herscht das der populärste Kandidat gewinnt und nicht der bessere. Die große Ausnahme hier ist wohl der „Anime of the Year“ Award. Aus diesem Grund würde mich mal der Unterschied zwischen Comunity und Jury Voting interessieren, denn wir erinnern und beides zählte 50:50 uns nur bei Gleichstand entschieden die Stimmen der Comunity.

Da Crunchyroll im nächsten Jahr die Award noch größer machen will, hege ich die Hoffnung das die Jury ausgebaut wird und das die Comunity nur einen Preis für den Beliebtesten Anime vergeben kann. Aber um sie nicht außen vor zu lassen könnte die Jury zu 50% aus Experten und zu 50% aus zufällig gewählten Crunchyroll Abonnenten bestehen.

Wo ich grade bei verbessern bin, ein Preevent mit Red bzw. Orangecarpet Interviews und Kommentatoren die die Zeit Überbrücken bis das es los geht ist zwar sehr löblich auch die Idee das eigen Maskottchen da rumlaufen zu haben ist sehr witzig aber bitte nehmt doch Moderatoren die etwas mehr Übung haben oder zumindest Lust das ganze zu machen. Denn vor allem die beiden Damen auf dem Orangecarpet schien keines von beidem zu haben. Vielmehr wirkten die beiden wie das typische quirlig laute Fangirl wie es sie auf jeder Con gibt.

Die „Laudatoren“ bzw. die Zettelvorleser waren bekannte englischsprachiger AniTuber, wo bei ich mich hier frage warum manch einer von ihnen nicht in der Jury saß,  oder sonstiger Szenevertreter. Nette Idee und zum Thema passend aber daran merkt man, dass der Fokus eindeutig auf dem Amerikanischen Markt lag aber passt schon

Alles in allem war es eine amüsante Veranstaltung die aber nicht wuste ob sie eine ernst zunehmende Awardshow oder ein Comunityevent sein will.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Meine Meinung zu den Crunchyroll Anime Awards 2017

  1. Pingback: Mels Anime Awards | Mels Nerd Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.