Sonnenstein Band 1

Seit ich Nana und Kaoru; und Sundome lese habe ich, so glaub ich zumindest, ein Faible für SM Comics.

Als musste ich mir Natürlich Sonnenstein zulegen. Zwei Frauen, also Quasi Girls Love, und SM kombiniert das kann ja nur gut werden. Vor allem wenn der Verlag es mit „Die realistischere Version von Shades of Grey!“ bezeichnet.

~contains SPOILERS~

Die Story

Die Geschichte beginnt Quasi am Ende, nämlich damit das Lisa vor ihrem Rechner sitzt und da mit beginnt die Geschichte zu schreiben.

Alles begann damit das sie eine online Bekannte fragte ob sie sich nicht treffen wollten. An sich kein Problem nur sollte dies kein normales Treffen werden. Denn sie und Ally hatten sich in einem online Forum für BDSM Interessierte kennen gelernt, Genau genommen war die dominante Ally über die von der subversiven Lisa verfassten erotischen Geschichten auf diese aufmerksam geworden. Schnell freundeten sie sich an, chatteten, skypten und hatten Cyber Sex. Nun also das erste Treffen am kommenden. Während Lisa panisch ist und an fast nichts anderes mehr denken kann. Erzählt Ally ihrem guten Freund und Ex- Partner Allen, da beide dominat sind scheiterte ihre Beziehung aber auf freundschaftlicher Basis funktioniert es noch, aufgeregt vom kommenden Freitag und gibt bei ihm sogar ein spezielles Bett in Auftrag.

Als es dann endlich Freitag und Lisa steht vor Allys Tür, nach dem sie einige Zeit lang mit einander geredet haben geht es los und das „Vorspiel“ beginnt damit das Ally Lisa die erste Regel des Abends sagt: nämlich das sie behutsam sein wir und das sie Lisa weder weh tuen noch sie disziplinieren wird. Es sei denn Lisa sagt Herrin zu ihr. Irgend wann sagt Lisa dann doch Herrin, nicht das sie sich große Mühe gegeben hätte es nicht zu tun.

Danach geht es am Halsband geführt ins eigentliche „Spielzimmer“ wo das von Allen gebaute Bett schon auf die beiden wartet.

Am nächsten Tag geht Lisa zur Arbeit, unter einem Schal verborgen trägt sie immer noch das Halsband. Während sie sich hier mit einer zickigen Arbeitskollegin rumschlagen  muss, er zählt Ally Allen von der vergangene Nacht und das Lisa am Abend wieder kommen würde und sie sich nicht sicher sei ob sie Lisa als ihre Herrin oder ihre Freundin gegenübertreten soll und ob das ganze „wir sind Freunde und ein BDSM Paar“ überhaupt klappen kann. Zumindest um den ersten Teil muss sie sich keine Gedanken machen da Lisa als sie am Abend vor ihrer tür steht unter ihrem Mantel nichts außer einem Paar weißer Strapse und einen Slip trägt.

Nach einer weiteren heißen Nacht kommt am nächsten Tag Allen zu Besuch und die drei verbringen den Nachmittag  zusammen, bzw. Lisa beobachtet die beiden anderen wie die sich über diverse Spieltechniken unterhalten. Als Lisa am Abend nach Hause fährt vereinbaren sie ein Treffen für das nächste Wochenende. Der Band endet damit das Ally ihre Sklavin Lisa via SMS einen Befehl erteilt. Dieser bleibt jedoch ungenannt

 

 

Die Zeichnungen

Die Zeichnungen des Großformatigen Albums sind vollfarbig, alles andere würde dem ganzen auch nicht gerecht werden, ist ja auch kein Manga. Von der Zeichen Art erinnert es mich ein wenig an Maka Maka auch wenn die beiden Zeichner nichts mit einander zu tun haben. Besonders die Artworks am Ende sind sehr schön. Was mich jedoch ein wenig „stört“ ist das nahezu alles in einem rot orangefarbenem Licht gehalten ist was ich mal auf den Titel schiebe. Sonnenstein – Sonne rötlich orangene Farbe past.

 

Der  Zeichner

Zeichner und Autor ist ein gewisser Stjepan Sejic, aus seiner Feder Stammt auch der Comic zu Witchblade, und eigentlich hatte er nicht geplant Sonnenstein zu schreiben. Begonnen hat das ganze auf DiviantArt als ein Projekt wo er einfach Zeichnen wollte doch irgend wann begann sich um die einzelnen Bilder und Comic strips eine Geschichte zu Bilden und diese ist nun Sonnenstein. Die einzelnen Kapitel sind auch kosten frei auf besagter DA Seite zu lesen (auf englisch) zusätzlich zu allem aus dem sich Sonnenstein gebildet hat

(genuer nach zu lesen im Nachwort)

 

 

Mel seine Meinung

Ich gebe zu ich habe keine Ahnung von SM und kann nur vom Hören sagen her Berichten. Aber nach allem was ich ich über Shades of Grey gehört habe scheint dem wirklich so zu sein. Zumal einiges was in Sonnenstein beschrieben ist recht deckungsgleich ist mit dem was in der 7.Dimension (einem Podcast von War-Klar) Soweit zum drum herrum, nun zum Comic an sich.

Ich mag Geschichten die Quasi am Ende Anfangen doch hier nimmt es meiner Meinung nach zu viel vorweg. Denn die Lisa die wir in diesem Prolog sehen trägt kein Halsband mehr, woraus zu schließen ist, das die Beziehung mit Ally wohl in die Brüche gegangen ist, Auch streift sie sich eine Ring ab in dem die Gravur „Für immer mein“ steht ob dies ein einfaches Geschenk oder gar ein Ehering von Ally ist bleibt abzuwarten. Zugegeben seit dem Nachwort von Nana und Kaoru Black Lable Band 3(?) schwirrt in meinem Kopf die Info herum das der Sub den Dom irgendwann verlassen wird ich hätte also von selber auf diese Idee kommen können zumal die beiden sich das ja selbst gefragt haben ob es gut gehen kann. Ich hätte es dennoch schöner gefunden diese Info vor enthalten zu bekommen. Eine Interesante Info aus dem Prolog jedoch ist das es wohl noch mehr Charaktere geben wird die mit den beiden Interagieren werden. Denn auf Lisas Schreibtisch steht ein Bild auf dem Neben Ihr, Ally und Allen noch jemand zu sehen ist der aus sieht wie ihrer Arbeitskollegin (im Nachwort erfahren wir das dem tatsächlich so ist) und das stimmt mich jetzt schon Neugierig.

Ein weiterer Interessanter Aspekt an der Story ist das wir als Leser quasi mit Lisa zusammen die Welt des BDSAM erkunden, sie hat zwar das ein oder andere mal Self-Bondage gemacht hatte aber nie einen Partner. Auch ist sie mehr al überrascht als sie erfährt das Ally eine ganze Sammlung an „Spielgeräten“ besitzt obwohl sie bislang keine Verwendung dafür hatte und sie einfach hat weil sie diese gerne Sammelt.

Später kommt Lisa zu dem Schluss das BDSM Anhänger im Grunde nichts anderes sein als „Sex Nerds“ eine sehr Treffende Bezeichnung wenn man sieht wie Ally und Allen über die Planung eines „Spiels“ oder über Pläne für neues Spielgerät was Allen anfertigen soll, von ihm stammt auch das meiste aus Ally Sammlung.

Im Grunde könnten die auch über das Anlegen eine neuen Modelleisenbahnstrecke oder die Anfertigung einer Plattenrüstung oder ähnlichen Dingen für einen Außenstehenden wird es immer absurd klingen.

Allgemein sind es Lisas innere Monologe die dem ganzen eine gewisse Würze geben. So erfahren wir nicht nur das sie nicht weiß ob sie Ally nun als ihre Herrin sehen soll ober ob sie immer noch ihre Chatfreundin Allycat ist oder ob der Übergang zwischen beiden fließend ist. Auch fragt sie sich was es mit den aufkommenden Gefühlen auf sich hat. Ist sie nun wirklich in Ally verliebt oder fühlt sie sich einfach nur zu ihr hingezogen weil diese ihre sexuellen Bedürfnisse erfüllt?

Ich freue mich schon sehr auf Band 2. der angeblich im Mai erscheinen soll.

Kommen wir zur werteung

Da wir hier einen erotic Comic haben beginnen wir mit

Fappierbarkeit: 1/6 ganz ehrlich er ist zwar schön gezeichnet aber zum Fapieren taug er meiner Meinung nach nicht vieleicht ein paar der Artworks im Anhang. Aber für mich steht hier die Geschichte im Vordergrund und die Erotik ist nur nettes Beiwerk

Gesamt Wertung: 4/5 Halsbänden . unbedingt lesen

Sonnenstein erscheint bei Paninicomis und kostet 24,99€

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s