Hobbit Trippel am 9.12.2014

Kurzes Fazit (und „zeitnahes“) der Aktion: guter Abschluss der Hobbit Trilogie und ich werde zu alt für den scheiß….

Ja nun ist es endlich so weit der dritte Teil, warum auch immer man drei Teile aus diesem dünnen Buch gemacht hat, des Hobbits ist in den Kinos angelaufen. Und um dieses Ereignis gebührend zu feiern veranstaltete ein Örtliches Kino ein Tripple, also alle drei Teile hinter einander. Drei Filme, Mindestlaufzeit 2 Stunden, da kommt ganz schön was zusammen. Da braucht man Außdauer, Sitzfleisch, eine starke Blase und beleihungsfähige Augen. Aber der Reihe nach.

Da ich nicht alleine gehen wollte packte ich mir das Weibchen und kauft uns die Karten die dann zu selbst Abholung bereit standen. In der Theorie zumindest. Praktischerweiß waren die Abholautomaten defekt und wir mussten uns an der einzigen geöffneten Kasse anstellen um unsere Karten abzuholen.

Planmäßig sollte es um 17:30 los gehen tatsächlich ging es dann aber erst um 17:45 los was ja nicht weiter schlimm ist.

Los ging es natürlich mit „Eine unerwartete Reise“ die Story ist ja mittlerweile alt bekannt. Der Hobbit Bilbo Beutlin von Beutelsend bekommt eines morgens Besuch von dem wandernden Zauberer Gandalf der nach einem kurzen Gespräch will er Bilbo auf ein Abenteuer schicken, Als dieser ablehnt kehrt Gandalf am nächsten Abend mit 13 Zwergen (Dori, Nori, Ori, Filli, Killi, Bifur, Bofur, Bombur, Oin, Gloin, Dwalin, Balin und natürlich Thorin Trains Sohn Eichenschild) welche ihn als Meisterdieb an werben wollen um in den Hort des Drachen Smaug einzudringen, der einst das Zwergen Königreich Erebor war. Nach langem hin und her nimmt Bilbo die Aufgabe an. Es erwarten ihn unschöne Begegnungen mit Trollen, Orks, Bilvisen und Gollum in dessen Höhle Bilbo dann auch seinen Zauberring. Dann war da noch etwas mit einem Nekomanten im Düsterwald (im übrigen wurde hier einiges Zeitlich zusammen geleget denn Gandalf hat Schlüssel und Karte von Thorins Vater Thrain welchen er bei seinem ersten Besuch in der Festung Dol Guldur in den Verliesen des Nekromanten traf)

Dann waren 15 Minuten Pause in der ich in einer Schlange an der Sneck  Theke mit anderen scherzte das man im nächsten Jahr ein Kino Marathon mit allen 7 Star Wars Filmen (im übrigen ist der Trailer auf der großen Leinwand noch beeindruckender) Die Pause dauerte aufgrund von Technischen Problemen ein wenig länger.

Der Zweite Film „Smaugs Einöde“ Erzählt dann die Geschichte vom ZusammenTreffen mit dem Pelzwechsler Beorn und der Reise durch den Düsterwald wo Bilbo und die Zwerge es nicht nur mit monströsen Spinnen kämpfen sondern auch in die Gefangenschaft der Düsterwald Elben gelangen. Ein wiedersehen mit Legolas ist hier unvermeidlich. Aus dieser entkommen sie in dem sie sich durch die Keller des Königs schleichen und in Fässern den Nachtwaldfluss hinab treiben lassen. Während dieser Zeit findet Gandalf heraus, das die Ringgeister ihren Gräbern entstiegen sind. Die Zwerge und Bilbo sind mittlerweile in der Seestadt angekommen wo sie nach einigem hin und her dann vom Schmierigen Bürgermeister Willkommen geheißen und zu Erebor aufbrechen. Nach dem Bilbo die geheime Tür entdeckt hat ist es nun an ihm sich hineien zu schleichen um den Arkenstein, das Königsjuwel, dem Drachen Smaug zu entreißen. Gandalf indes, der in des nach Dol Guldur zurück gekehrt ist, findet heraus das es sich bei dem dort lebenden Nekromanten um Sauron handelt. Im Erebor bricht Smaug nach einer Halsbrecherischen   Verfolgungsjagd wutentbrannt nach Esgaroth auf.

Wieder Pause und kurz nach   Mitternacht Begann dann der dritte Film „Die Schlacht der fünf Heere“ und ab hier beginnt dann der Spoiler Teil.

Es bginnt mit Smaugs letzter Schlacht in welcher er von Bard mit dem letzten schwarzen Pfeil getötet wird, vorher setzt er noch die Stadt in Brand, beim herab fallen erschlägt sein toter Körper den Bürgermeister der versucht hat mit dem Inhalt der Schatzkammer der Stadt auf einem Boot zu entkommen. Bilbo und die Zwerge (bis auf Bofur, Filli, Killi und Oin welche in der Seestadt zurück geblieben sind) beobachten dieses Schauspiel mit schaudern Thorin indes kann den Blick nicht von den Toren Erebors abwenden.

Da Samug nun tot ist, beginnen die Zwerge nach dem Arkenstein zu suchen. Die Menschen vom See indes ziehen unter Bard in die Ruinen von Tal da sie hier vor dem heran nahenden Winter sicherer sein. Als sie sich gerade ein richten kommt Thranduil mit einem Elben Heer und Vorräten für die Menschen vom See.

Jedoch ist er nicht wegen den Menschen da sondern um den Tod des Drachen zu nutzen um sich Edelsteine aus dem Hort zu holen, die seiner Familie gehören. Wahrscheinlich würde er wo er schon mal dabei ist, sich gleich mehr von dem Schatz mit nehmen. Bard möchte den Teil des Schatzes einfordern. Da Thraduil dies mit Waffengewalt erreichen will, möchte Bard mit Thorin verhandeln. dieser hat jedoch den Berg befestigen lassen und weißt jede Form des Verhandelns ab. So langsam merken Bilbo und die übering Zwerge das das Thorin von der Drachenkrankheit befallen zu sein scheint.

Der Weiße Rat hat sich nun auf gemacht um Gandalf aus Dol Guldur zu befreien wo sich ihnen nicht nur die Ringgeister sondern auch gegen Sauron selbst entgegen stellt. Diese können doch letzlich von Galladriel zurück gedrängt werden.

Gandalf reitet eilends zu Erebor da die Orkhorden aus Dol Guldur das Land um diesen mit Krieg überziehen wollen.

Da Thorin immer wahnsinniger wird, beschließt Bilbo den Arkenstein der seit seinem Gespräch mit Smaug in seiner Tasche befindet an Bard und Thranduil zu übergeben damit diese mit ihm Thorin erpressen ist. Thorin ist sehr von Bilbo enttäuscht verärgert über dessen Verrat. Kurz bevor Thorin in den Handel eingehen will, da kommt sein Vetter Dain mit einer riesigen Zwergenarmee an. Kurz bevor ein Krieg Zwischen Elben, Menschen und Zwergen ausbricht erscheinen die Orkhorden unter der Führung Arzoks.

Während vor seinen Toren ein Krieg tobt verschanzt sich Thorin hinter seinen Mauern und überlegt gar sich noch tiefer im Berg zu verschanzen.

Nach dem Thorin dann seine Drachenkrankheit überwunden hat, stürmt er mit seinen getreuen hinaus. Da die Orks in der Übermacht sind beschließt Thorin zusammen mit Dwalin, Filli und Killi Arzok auszuschalten.

So und hier stelle ich weil ich faul nett bin.

 

Das Weibchen war sehr enttäuscht das Smaug sehr früh im Film gestorben ist. Ich bin zwar im großen und ganzen zufrieden jedoch finde ich die Liebesgeschichte zwischen Killi und Tauriel vollkommen unnötig und übertrieben. Auch der Kampf des weißen Rates gegen die Ringgeister in Dol Guldur war zwar sehr übertrieben aber denoch sehr cool anzusehen vor allem weil Galadriel sehr Badass war (immer hin ist sie eine der ältesten und mächtigsten Elbin in ganz Mittelerde) auch die Schlacht Szenen waren sehr schön inszeniert (auch wenn sie zu 99% aus dem Computer stammten)

(okay nicht meine beste Review aber irgendwie fällt mir nix ein… ärbermlich oder?)

 

Um 3 uhr morgens verliesen wir dann das Kino. Am nächten morgen stellte ich dann fest das eine solche Aktion nicht sehr Empfehlenswert ist wenn man um 9:40 in einer Vorlesung setzen müsste.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.