Von Vorhäuten und Kinderrechten

Heute wurde ja im Bundestag Debattiert ob die Beschneidung aus religiösen Gründen bei minder jährigen Jungen rechtens sei oder gesetzlich verboten sei.
Aus meiner Sicht ist das ganze ein zweischneidiges Schwert, wobei die contra Seite Schärfer ist.

Denn erstens was maßen wir uns an zu über die Kultur anderer Menschen zu urteilen was mit einem solchem Urteil und der Diskussion ja geschehen ist.
Viele die diese Diskussion führen scheinen „unsere“ westlichen und oder christlichen Werte für das beste zu halten was es auf diesem Planeten gibt, solche Ansichten waren vielleicht zu zeiten der Kreuzzüge modern aber nicht heute.

Anderer Seits geht es hier um die körperliche Unversehrtheit des Kindes welche ja im Grundgesetz bereits verankert ist.

Von dem was ich überhören sagen von der Debatte mitbekommen habe, waren die Argumente der Pro Seite alle dahin ausgelegt das diese Jahrhunderte alte Tradition nicht einfach abgeschafft ist das Deutschland das einzige Land sei was darüber debattiere, das wenn diese Praxis in Deutschland verboten sei würde sie im Ausland wo die Medizinischen Umstände eventuell nicht so gut sein ect. pp.
Jemand in meier TL retweetete in etwa „Die Religion der Eltern ist wichtiger als das wohl des Kindes“

Was ja eigentlich schon alles sagt, man will es sich nicht mit den Eltern verscherzen.

Ich konnte die Debatte Leider nicht verfolgen da der Phönix live Stream bei mir nicht wirklich laufen wollte. Aber das was ich gesehen/gehört habe hat mir auch gereicht.
Das waren zwei halbe Reden von zwei Politikerinnen deren Parteizugehörigkeit vom Stream verschluckt wurde. Beide waren Befürworterinnen der Beschneidung ich konte ihre Argumente nicht wirklich nach vollziehen. Doch eine von beiden brachte ein Argument wo ich nur dachte „bitte sag es nicht“ sie meinte nämlich sinngemäß das es traurig sei das diese Debatte ausgerechnet in Deutschland geführt werde, weil in Anbetracht der deutschen Geschichte sei es doch grotesk das wir jüdische Traditionen kritisieren würden.

Ich will nicht falsch verstanden werden ich habe nichts gegen Juden oder das Judentum ansich
nicht mehr als gegen jeden anderen Menschen und jeder anderen Religion auch.
Mir geht nur diese Totschlag Argument langsam auf den Senkel. Zumal es hier nur eine sekundäre Rolle spielt das es sich um eine jüdische Tradition handelt ist, ist halt „Zufall“.

In vielen anderen Lebensbereichen ist es doch auch so das, das Kindswohl vorgeht.
Wieso dann auch nicht bei der Religion?
Warum sollen können nicht Kinder jedes Kulturkreises ihre Religion dann wählen wenn sie sich dazu bereit fühlen und dann sämtliche Rituale durchführen…
Zumal mir nicht ganz klar warum es so wichtig ist lässt Gott nur beschnittene Männer ins Paradies?
Dann könnte man das auch später machen.
Auch habe ich mal gehört das man mit der Beschneidung im muslimischen Kulturkreise al Mann gillt, aber ist es nicht ein wenig paradox einen Jungen der im seltensten Fall in der Pubertät ist als Mann zu bezeichnen? Aber vlt bringe ich da auch was durch einander.

Man könne auch über Medizinische Fogeln schwadronieren da ich davon aber nichts Verstehe belasse ich es bei einem einfachem Satz: „So oder so es ist und bleibt schmerzhaft.“

Im diesen Sinne ist es ebenfalls Paradox das sich dieser Tage ein Aktionsbündnis meldete das die Kinderrechte stärken wollte.
Wenn sich die Politiker die sich für die Beschneidung stark machen auch hier für einsetzen würde ich nicht wirklich vom Glauben abfallen.

Aber hier ein Vorschlag zu Güte Definiert doch Kinder einfach als „junge Erwachsene“ dann sind sie keine Kinder mehr und sämtliche Kinderschutz Bestimmungen sind hinfällig so lange sie keiner Altersbechrenkung unterliegen, die Kindheit scheint auch nich mehr das zusein was sie mal war…
aber das ist was anderes

Aure Entuluva

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s